Salzsee, Foto C. Beer

Das sächsische Staatsbad Bad Elster zählt zu den traditionsreichsten und renommiertesten Heilbädern Deutschlands. Naturmoor und 10 Mineralquellen sind hier die natürlichen heilenden Ressourcen. Bad Elster liegt am Oberlauf der Weißen Elster im Dreiländereck Sachsen-Bayern-Böhmen. Drei weitläufige historische Kurparkanlagen und die klassische Bäderarchitektur des Jugendstils bilden das Zentrum einer schönen Erholungslandschaft, umgeben von den Bergen des Oberen Vogtlandes mit seinen Wäldern, Wiesen und Feldern, mit sauberen Bächen und kristallklarer sauberer Luft. Wanderwege durchziehen diese schöne reizvolle Landschaft, die besonders von den individuell reisenden Erholungssuchenden geschätzt wird.

Mittelpunkt des ganzjährigen, vielfältigen Kulturangebots sind die Aufführungen im „ König Albert Theater“. Kunstausstellungen und Konzerte im „Königlichen Kurhaus“ und in der Kunstwandelhalle, die Aufführungen im Naturtheater und die Konzerte im Kurpark, Festivals und Events sind ebenfalls überregional bekannt und werden gern besucht. Auch kulinarisch könne Sie auf Erkundung gehen. Es lohnt sich, die regionale Küche des Vogtlandes zu probieren! Nach einem guten Cafe mit leckerem Kuchen braucht man nicht lange suchen. Die Gaststätten im Ort bieten schmackhaftes Essen zu erschwinglichen Preisen. Auch das Ambiente ist stimmig und die Bedienung stets aufmerksam freundlich.

Hochwertige Gesundheits-, Kur- und Wohlfühlangebote, die Sie nach Ihren Bedürfnissen aussuchen können, finden Sie im Albertbad. Zwei Außenschwimmbecken, mehrere Wasserbecken mit Massagedüsen und Schwallduschen, Whirlpools, Saunen mit Ruhezonen, Physiotherapie und das medizinische Bewegungs- und Trainingszentrum sowie weitere spezielle Wohlfühlbehandlungen stehen Ihnen dort zur Verfügung. Ein Soldthermalbad mit drei Themenbecken und Außenbereich erweitern das Angebot seit September 2016.

 

 

Share This